„die Hamburger Straße" | Presseberichte 2012

Bullerbü 2012

Bericht der Segeberger Zeitung vom 22. Dezember 2012

>> als PDF    >> zur Segeberger Zeitung

Bericht der Segeberger Zeitung vom 19. November 2012

>> als PDF    >> zur Segeberger Zeitung

GrünZone 2012

Bericht aus Basses Blatt: 16. Mai 2012

>> PDF Download    >> zu Basses Blatt

Bericht der Lübecker Nachrichten vom 15. Mai 2012

>> als PDF    >> zu den LN

Bericht der Segeberger Zeitung vom 15. Mai 2012

>> als PDF    >> zur Segeberger Zeitung

Bericht der Lübecker Nachrichten vom 12. Mai 2012

>> als PDF    >> zu den LN

Sonderthema GrünZone | Basses Blatt: 9. Mai 2012

>> PDF Download    >> zu Basses Blatt

Bericht aus Basses Blatt: 25. April 2012

>> PDF Download    >> zu Basses Blatt

Bericht der Segeberger Zeitung vom 23. April 2012

>> als PDF    >> zur Segeberger Zeitung

Hamburger Straße wird mit Rasen, Bäumen

und Häuschen wieder zur Flaniermeile

26 Geschäfte beteiligen sich an der Aktion vom 12. bis zum 20. Mai in der Innenstadt
Bad Segeberg. Hinter den Kulissen wird schon fleißig gewerkelt, um nach der Premiere vor einem Jahr die Hamburger Straße erneut zur einladenden GrünZone mit verlockender Flaniermeile umzugestalten.
Vom 12. bis 20. Mai soll sich dieser Teil der Fußgängerzone den Passanten wieder in besonderem Ambiente zum angenehmen Einkaufsbummel präsentieren: mit Rasenflächen und Terrassen, Häuschen, Bäumen in Pflanzkübeln und bunten Blumenarrangements. Treibende Kraft dabei ist wieder der umtriebige und ideenreiche Geschäftsmann Ulf Peters von der gleichnamigen Galerie an der Hamburger Straße. Er hat schon eine Vielzahl anderer Aktionen angestoßen und als Motor mitgestaltet, wie die bisher zwei Kartoffelfeste und die vorweihnachtliche Dekoration mit Bullerbü-Häuschen zwischen Kunstrasen- und Holzhackschnitzel-Landschaft. 
Für die zweite Auflage des Grün-Projekts im Mai konnte er eine Vielzahl von Mitstreitern und Sponsoren gewinnen, die sich finanziell und teils mit eigenem Arbeitseinsatz beteiligen. Sein Elan steckte erkennbar an, so dass statt sechs Geschäftsinhabern wie im vorigen Mai diesmal 26 beteiligt sind - vom Modegeschäft „Novita“ an der Hamburger Straße 2 bis hin zur Buchhandlung C.H. Wäser an der Hamburger Straße 26. In der Park- und Flanierlandschaft im Herzen der Stadt wird Peters auch einen Teil seiner 18 Holzhäuschen im schwedischen Stil erneut aufstellen, die er gemeinsam mit seinem Freund Hans-Joachim Busch für die Vorweihnachtsaktion 2011 in der Freizeit mit gestiftetem Holz zusammengezimmert und mit nordischen Pastellfarben bemalt hatte. Die beiden Männer hoffen, dass sie diesmal von Vandalismus verschont bleiben mögen. Ein Teil dieser offenen Häuschen im Bullerbü-Stil wird gerade umgebaut und umgestrichen, damit sie vor den teilnehmenden Geschäften als Strandhäuser mit Sitzgelegenheit zum beschaulichen Verweilen aufgestellt werden können. Großen Anteil daran hat Volker Albers, Inhaber des Fachgeschäfts Adolf Rohlf und Söhne. An die neue Bemalung im Streifen-Look machte sich am Wochenende auf Albers‘ Hinterhof unter anderem Christa Weis vom Reisebüro Koch, unterstützt von ihrem Ehemann Günter. Auch Amrei Marxen vom Elektronik-Geschäft Radio Baer war beim Anstreichen mit frischer Farbe dabei. 
Nahezu zeitgleich wurde auf dem Betriebshof des Garten- und Landschaftsbau-Unternehmens von Tilman Kaden an der Rosenstraße an der Herstellung von 26 Pflanztrögen aus Holz gearbeitet. Sie wurden nach Bemalung in Pastelltönen mit rund vier Meter hohen Bäumen bestückt und sollen mit einem Tieflader in die Innenstadt transportiert werden. Die Bäume wie Zierkirsche, Kugelahorn, Goldene Hainbuche und Trompetenbaum werden in der Hamburger Straße verteilt und können nach der Aktion, auch samt Pflanzkasten, von Interessenten erworben werden, kündigte Peters an. Die Bäume werden während der Aufstellungstage von Garten-Fachleuten gepflegt, Aktionspartner sind die Bad Segeberger Gartenbaubetriebe Sylvester, Christensen und Ramm. Weiterer Sponsor ist der Wege-Zweckverband (WZV), der die Kompost-Erde für die Pflanzkästen lieferte. Der Bau- und Garten-Fachmarkt C.F. Voigt stellte 440 zugeschnittene Holzböden bereit. Zusätzlich kommt von der Firma Voigt das Holz für vier Terrassen, die vor einigen Geschäften aufgebaut werden, so auch am Eingang der Fußgängerzone vor der Buchhandlung C.H. Wäser. Zudem werden auf der Straße 1000 Quadratmeter Rollrasen verlegt. des